Leidensdruck durch Vortragsangst

Problematisch wird es aber für den Betroffenen, wenn es nicht bei der Aufregung bleibt.

Hypnose kann bei Vortragsangst unterstützen. 1

Bei Vorträgen, bei Präsentationen, bei öffentlichen oder privaten Reden…

Wir wollen Klienten dabei unterstützen, problembehaftete Situationen entspannt entgegenzutreten und sie möglichst gelassen zu meistern.

Es geht nicht nur um Reden, sondern auch um Präsentationen, Vorstellungsgesprächen, Messen oder Verkaufsveranstaltungen.

Das kann beispielsweise den Studenten oder den Schüler vor dem Referat betreffen, den Geschäftsmann, der vor Kollegen oder Kunden sprechen muss, den Politiker, der seinen Standpunkt im Gemeinderat vertreten möchte, den Mitarbeiter, der bei einem Meeting seine Ergebnisse den Vorgesetzten präsentieren soll oder den Familienangehörigen, der bei einer Feierlichkeit das Grußwort sprechen möchte.

Der Leidensdruck durch Vortragsangst / Redeangst kann dabei sehr unterschiedlich wahrgenommen werden. Da sie nur in bestimmten Situationen auftritt, ist der Leidensdruck davon abhängig, wie oft der Klient der betreffenden Situation ausgesetzt ist, bzw. wie wichtig diese für seine aktuelle Lebenssituation ist und welche Emotionen mit ihr verbunden sind.

Bei Prüfungen, Vorstellungsgesprächen oder beruflichen Auftritten kann dabei mehr Negatives passieren als nur ein müdes Lächeln kassieren, was vieleicht auch schnell vergessen ist.

Eine gewisse Aufregung oder auch Anspannung vor einem Vortrag ist im Grunde nicht zwingend etwas Negatives.

Sie sorgt im positiven Sinne oft auch dafür, dass die physische, psychische und mentale Befindlichkeit so auf den Vortrag oder das Referat eingestellt wird, dass dieser optimal gemeistert werden kann – der Adrenalinspiegel steigt, die Durchblutung des Gehirns wird gefördert, die Konzentration gesteigert und mentalen Leistungsbereitschaft aktiviert. So kann die perfekte Mischung von Anspannung und Entspannung entstehen, das dafür sorgt, dass man die optimale Leistung abrufen kann.

Problematisch wird es aber für den Betroffenen, wenn es nicht bei der Aufregung bleibt, sondern zu einer Angst wird. Betroffene, die die Hilfe der Hypnose suchen, schaffen es nicht, in diesem „normalen“ Bereich zu bleiben, sondern sind extrem angespannt. Das kann sich in Form von Herzklopfen, Zittern, Schwitzen, trockenem Hals und Rachen, hohem Muskeltonus, Konzentrationsstörungen oder auch einer schnellen Atmung äußern.

Die Hypnose hat bei der Bewältigung von Ängsten schon seit vielen Jahren einen sehr guten Ruf.

Betroffene, die etwas an ihrer Situation ändern möchten, wenden sich daher regelmäßig an Hypnose-Praxen. Das Unterbewusstsein des Klienten wird dazu angeleitet, individuelle Lösungen zu entwickeln und umzusetzen, so dass die Angst entscheidend gelindert werden oder vollständig zur Ruhe kommen kann.

Es werden selbsterständlich auch emotionale Themen und eventuelle Ursachen mit einbezogen. Das Unterbewusstsein bekommt die Gelegenheit, verschiedenste Themenbereiche und Querverbindungen zu überprüfen und zu korrigieren, die für die Angst ursächlich sein können. Ergänzend können individuelle Themen, Symptome und Problemstellungen des Klienten an speziell dafür vorgesehenen Punkten betont werden, um sein Unterbewusstsein darauf zu anzusprechen und so die höchstmögliche Wirkung der Hypnose zu erreichen.

Auf dieser Basis kann eine große Bandbreite unterschiedlicher Ausprägungen der Angst behandelt werden.

Zeitgleich kann sich jeder in der Behandlung wiederfinden. Ein persönlicher Bezug und eine starke Identifikation mit den Suggestionen wirkt sich üblicherweise sehr förderlich aus und verstärkt die Wirkungspotenziale der Hypnose.

 

Flugangst und Höhenangst können das Leben stark einschränken oder eine nicht zu überwindende Belastung sein.

Ängste überwinden durch Hypnose

Man kann einem Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.

Galileo Gallilei

Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun.

Johann Wolfgang v. Goethe

Kontakt

Wenn Sie Kontaktaufnehmen möchten, dann füllen Sie das nachfolgende Formular aus.

Erste Fragen
Übersicht Hypnose

Was heisst Hypnose?

Hypnose ist die technik um einen Zustand zwischen Wachbewusstsein und Schlaf zu erreichen. Der kritische Faktor des Bewusstsein befindet sich dann einem eingeschränkten Zustand und das Unterbewusstsein wird leichter erreichbar. Es ist ein Zustand absoluter Konzentration auf eine bestimmte Idee oder  einen Gedanken.

Werden die Kosten für die Hypnose von der Krankenkasse übernommen?

Die Hypnosetherapie wird von den gesetzlichen Krankenkassen nur in Ausnahmefällen auf Antrag übernommen. Bei Privatkassen sind die Kostenübernahmeregelungen sehr unterschiedlich. Der Patient sollte sich vor Beginn unbedingt bei seiner Krankenkasse über die Möglichkeiten einer Kostenübernahme informieren.
Bei Sitzungen die von Ihnen in Anspruch genommen werden ist der entprechende Betrag sofort zu leisten. 

Ist Hypnose eine anerkannte Behandlungsmethode?

Hypnotherapie wurde durch den wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie (kurz WBP) im März 2006 als wissenschaftliche Behandlungsmethode in der Psychotherapie der Bundesrepublik Deutschland anerkannt.

Können Hypnosen für alles eingesetzt werden?

Das Einsatzspektrum ist viel größer als vermutet, da sich auch Hypnosetechniken immer weiter vebessern.

Hypnose kann vor allem sehr gut eingesetzt werden bevor ein gravierendes Krankkeitsbild entsteht.

Blockadelösungen oder Tiefenentspannungen sind einfacher als den eingetretenen Burnout zu behandeln. 

Gibt es auch Belege zur Wirksamkeit der Hypnose?

Wirksamkeitsbelege zu folgenden Störungen lagen nach einer Studie der Universität Tübingen vor: Phobien, Belastungsstörungen, Übergewicht, Schlafstörungen, Psychosomatik, Sexualstörungen, akuter und chronischer Schmerz, Tabakabusus, Enuresis. 

 

Mehr Infos zu den verschiedenen Themen mit Hypnose und professionelle Therapeuten finden Sie auch hier:

• Deutschen Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie (DGH) 

• Hypnose-Verband Deutschland e.V. 

• Deutscher Verband für Hypnose e.V. 

Kontakt

Wenn Sie Kontaktaufnehmen möchten, dann füllen Sie das nachfolgende Formular aus.

(01577) 021 5234

Morbach, RLP

Essen (Ruhr), NRW

Schwerte, NRW

info@mila-hynose.de

65 / 100