Schlaf und Gehirn – mit zweieinhalb wird alles anders.

Was passiert in unserem Gehirn während wir schlafen? Ein US-Forschungsteam hat darauf jetzt eine Antwort. Sie haben herausgefunden, warum wir schlafen.

Schlaf und Gehirn

Was passiert in unserem Gehirn während wir schlafen?

Ein US-Forschungsteam hat darauf jetzt eine schlüssige Antwort. Sie haben herausgefunden, warum wir schlafen: Bei Babys bildet sich die Hirnstruktur noch und ab dem Kleinkindalter wird das Gehirn nur noch repariert. Und wie viel wir schlafen müssen, hängt auch von unserer Größe ab – egal ob bei Mensch oder Tier: Wer noch klein ist, schläft auch länger.

Wenn wir länger nicht schlafen können oder dürfen, dann kann das bei uns Menschen zu schwerwiegenden Gesundheitsproblemen führen. Und auch auf Säugetiere hat Schlafentzug diesen negativen Effekt. Darüber gibt es unter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern kaum mehr eine Diskussion. Doch warum der Schlaf für unsere Gesundheit eigentlich so wichtig ist, wissen wir noch nicht so ganz genau. Eine neue Studie eines Forschungsteams aus den USA liefert jetzt neue Antworten auf diese Frage.

Das Forschungsteam bestand aus Fachleuten aus den Bereichen Neurowissenschaften, Biologie, Mathematik und Statistik. Sie führten die nach eigenen Angaben bislang umfassendste statistische Analyse von Schlaf durch. Dafür nutzten sie Daten aus mehr als 60 Schlafstudien mit Menschen und anderen Säugetieren. Sie interessierten sich neben Gesamt- und REM-Schlafzeit auch für die Zusammenhänge mit der Gehirn- und Körpergröße.

Das Forschungsteam hat herausgefunden, dass Schlaf im Laufe des Lebens nicht immer denselben Zweck hat. Im Kleinkindalter – etwa im Alter von 2,4 Jahren – gebe es eine dramatische Veränderung. In Sachen REM-Schlaf wird das Kind quasi schon erwachsen.

Aber von vorne: Vor dem Alter von etwa zweieinhalb Jahren wächst das Gehirn der Kinder sehr schnell. Die Zeit des REM-Schlafes nutzt das Gehirn in dieser Zeit, um Synapsen aufzubauen und zu stärken – also genau die Hirnstrukturen, die Neuronen miteinander verbinden und ihnen die Kommunikation untereinander ermöglichen. Im Schlaf wird hier also die Infrastruktur des Hirns aufgebaut.

 

Und das erklärt auch eine Sache, die viele Eltern schon instinktiv machen: Babys soll man nicht wecken.

 

Doch nach fast zweieinhalb Jahren auf der Welt ändert sich dieser Hauptzweck des Schlafes plötzlich: Statt das Gehirn aufzubauen, wird jetzt für die Aufrechterhaltung und Reparatur des Gehirns gesorgt – und das bleibt auch so für den Rest des Lebens. Dieser Übergang, so die Forschenden, korrespondiere mit Veränderungen in der Gehirnentwicklungen zu etwa derselben Zeit.

Aber warum muss unser Gehirn im Schlaf repariert werden? Das Forschungsteam erläutert, dass alle Tiere und wir Menschen auf natürliche Weise gewisse neurologische Schäden davontragen würden, wenn wir wach seien – etwa durch den Blutfluss und die tägliche Produktion von Chemikalien im Körper. Auch Gene und Proteine in den Neuronen können betroffen sein und es könnten sich Ablagerungen bilden, die in der Lage seien, Hirnkrankheiten auszulösen. Dieser “Müll” werde im Schlaf beseitigt und die Schäden würden repariert, schreiben die Forschenden. Fast die ganze Hirnreparatur findet im Schlaf statt, fasst es UCLA-Evolutionsbiologe Van Savage zusammen.

 

Quelle – Den ganzen Artikel lesen sie hier:
https://www.mdr.de/wissen/schlaf-repariert-gehirn-kleine-schlafen-mehr-100.html

 

 

w

Unverbindliche Voranfrage

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihnen bei Ihrem Wunsch eine Hypnose hilft, dann einfach kostenfrei nachfragen.

Freie Termine nutzen

Oft  gibt es monatelange Wartelisten - Termine für Hypnosen sind oft einfacher und schneller zu bekommen.

Das Prinzip der ersten Sitzung

Oftmals kann schon mit der ersten Sitzung ein Erfolg eintreten ohne monatelang auf Linderung zu warten. Einfach testen.

Flugangst und Höhenangst können das Leben stark einschränken oder eine nicht zu überwindende Belastung sein.

Ängste überwinden durch Hypnose

Man kann einem Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.

Galileo Gallilei

Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun.

Johann Wolfgang v. Goethe

Erste Fragen
Übersicht Hypnose

Was heisst Hypnose?

Hypnose ist die technik um einen Zustand zwischen Wachbewusstsein und Schlaf zu erreichen. Der kritische Faktor des Bewusstsein befindet sich dann einem eingeschränkten Zustand und das Unterbewusstsein wird leichter erreichbar. Es ist ein Zustand absoluter Konzentration auf eine bestimmte Idee oder  einen Gedanken.

Werden die Kosten für die Hypnose von der Krankenkasse übernommen?

Die Hypnosetherapie wird von den gesetzlichen Krankenkassen nur in Ausnahmefällen auf Antrag übernommen. Bei Privatkassen sind die Kostenübernahmeregelungen sehr unterschiedlich. Der Patient sollte sich vor Beginn unbedingt bei seiner Krankenkasse über die Möglichkeiten einer Kostenübernahme informieren.
Bei Sitzungen die von Ihnen in Anspruch genommen werden ist der entprechende Betrag sofort zu leisten. 

Ist Hypnose eine anerkannte Behandlungsmethode?

Hypnotherapie wurde durch den wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie (kurz WBP) im März 2006 als wissenschaftliche Behandlungsmethode in der Psychotherapie der Bundesrepublik Deutschland anerkannt.

Können Hypnosen für alles eingesetzt werden?

Das Einsatzspektrum ist viel größer als vermutet, da sich auch Hypnosetechniken immer weiter vebessern.

Hypnose kann vor allem sehr gut eingesetzt werden bevor ein gravierendes Krankkeitsbild entsteht.

Blockadelösungen oder Tiefenentspannungen sind einfacher als den eingetretenen Burnout zu behandeln. 

Gibt es auch Belege zur Wirksamkeit der Hypnose?

Wirksamkeitsbelege zu folgenden Störungen lagen nach einer Studie der Universität Tübingen vor: Phobien, Belastungsstörungen, Übergewicht, Schlafstörungen, Psychosomatik, Sexualstörungen, akuter und chronischer Schmerz, Tabakabusus, Enuresis. 

 

Mehr Infos zu den verschiedenen Themen mit Hypnose und professionelle Therapeuten finden Sie auch hier:

• Deutschen Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie (DGH) 

• Hypnose-Verband Deutschland e.V. 

• Deutscher Verband für Hypnose e.V. 

Kontakt

Wenn Sie Kontaktaufnehmen möchten, dann füllen Sie das nachfolgende Formular aus.

(01577) 021 5234

Morbach, RLP

Essen (Ruhr), NRW

Schwerte, NRW

info@mila-hynose.de

28 / 100